Andreas Tschopp wurde 1979 in Zürich geboren.
2003 schliesst er sein Studium an der Hochschule für Musik Basel, Abteilung Jazz bei Adrian Mears ab.

Andreas Tschopp ist als Posaunist auf den Bühnen im In- und Ausland unterwegs. Er spielt eine breite Palette improvisierter und geschriebener Musik in ganz unterschiedlichen musikalischen Konstellationen. Einen aktuellen Überblick gibts unter ‚bands‘.

Ausserdem ist Andreas Tschopp vielgefragter Freelancer und spielte unter anderem in Bob Brookmeyers New Art Orchestra, in der Bigband für Quincy Jones‘ 75. Geburtstagsfeier mit Stargästen wie Herbie Hancock, Chaka Khan, James Moody oder Al Jarreau, der generations Festivalband 2004 mit Kenny Werner, Dick Oatts und Gary Smulyan, mit Johannes Lauers „Lauer Large“ feat. Tyshawn Sorey sowie in kleineren Ensembles mit Leuten wie Nils Wogram, Hans Feigenwinter, Reto Suhner, Adi Pflugshaupt, Mats Spilmann, Colin Vallon, Dominik Egli, Heidi Happy, Patent Ochsner und vielen anderen mehr.

Er stand auf den Bühnen renommierter Festivals wie Northsea Jazzfestival, Jazzfestival Willisau, Montreux Jazzfestival, moers Festival, jazznojazz Zürich, Cully Jazz, jz Festival Shanghai, int. Festival for Music and Dance Bangkok uvm.